Simultanitäten Gallery

 

Feuerwanzen Entropie
Küche 2
Kücheninstallation

 

Küche 1
Kücheninstallation2

 

 

Badewannen
Vier Badewannen

Das erste Bild entstand als eine fotografische Reihe. Es sind Feuerwanzen, die auch "Soldaten" oder sogar "Franzosen" genannt werden, zumindest wurde mir dies damals von der Ortsansässigen erzählt. Die Gleichheit ihres rot schwarzen Ornaments auf dem Rücken faszinierte mich und, dass die Wanzen immer in riesiger Anzahl zu finden waren. Ich beobachtete wie es die Käfer in kurzer Zeit schafften sich vor meinen Augen aus einer Masse in Einzelteile zu verwandeln.

Die zweite Arbeit zeigt eine Installation in der ehemaligen Küche des Kulturhauses. Das Glasgeschirr, das zu sehen ist, hatte ich tatsächlich zuvor in einem alten Keller, zum Teil in einem alten zerfallenen Haus gerettet. Das war schon fast eine archäologische Aktion. Glaswaren waren in diesem Teil von Sachsen sehr viel produziert worden. Es sollte ein begehbares Stilleben, das im barocken Sinne an den Vanitasgedanken erinnern soll. Dementsprechend finden sich Schneckenhäuschen, Eierschalen, vertrocknete Blumen, aber auch absurde Dinge wie schwarzer Wackelpudding, ein Teebeutel, der Pigmente beinhaltet oder eine Taschenuhr, die Pillen enthält.

"Vier Badewannen" ist ebenfalls eine Installation, die unter der ehemaligen Bühne ihren Platz fand. Dort hatten wir zum Teil alte Instrumente, aber leider auch viele kaputte Balken gefunden. In jeder Badewanne befindet sich ein anderes Material:  in der ersten zum Beispiel eine konzentrierte Salzlösung, die mit der Zeit langsam (leider sehr langsam) verkrustete, in der zweiten verschiedene Farben und Lacke, die mit einer dicken Schicht Leinöl versiegelt wurde (Leinöl, das sogar Vorort produziert wurde) - das ganze trocknete mit der Zeit ein und die Ölschicht wurde schrumpelig und fast schon fest. In der dritten Badewanne wurde wieder eine schwarze Gallerte gefüllt, die ich zuvor mit Tusche gefärbt hatte. Die vierte ist mit roter Erde aus dem kleinen Bach Zeißholz befüllt, ich gehe wegen ihrer roten Farbe stark davon aus, dass sie Eisenoxid enthält. Die grünen Grassamen keimten rechtzeitig zu Beginn der Ausstellung, der Glühbirne entgegen.

Schreibe einen Kommentar